Makaberer Scherz

Cham: Russisch Roulette bei Party

Cham - Auf einer Fete hielt ein 18-Jähriger einem 16 Jahre alten Mädchen eine geladene Schusswaffe an den Kopf. Er wollte Russisch Roulette spielen.

Bei einer Party in der Oberpfalz sind zwei Jugendliche Opfer eines ebenso makabren wie gefährlichen Scherzes geworden. Ein 18-Jähriger lud in Cham eine Schusswaffe mit einer Patrone, hielt sie wie beim Russisch Roulette zwei 16 Jahre alten Mädchen an den Kopf und drückte ab, wie die Polizei am Montag mitteilte. Erst eine Woche später entschloss sich eine der Jugendlichen zu einer Anzeige.

Bei der Wohnungsdurchsuchung des jungen Mannes stellten Beamte die Tatwaffe sicher - ein Schreckschussrevolver. „Bei der Schussabgabe mit einer solchen Waffe kann es durch den Mündungsblitz und den Knall zu Verletzungen kommen“, sagte ein Polizeisprecher. Im vorliegenden Fall war dies glücklichweise nicht passiert. Neben dem 18-Jährigen wurde ein weiteren Mann festgenommen, der für die Tat infrage kommt.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare