Weniger Einsätze der Sicherheitskräfte

„Chiemsee Summer“: Vier Tage Sommer, Party und Musik

+
Tausende Besucher lockte das Festival Chiemsee Summer an.

Übersee - Nach vier Tagen Sommer, Party und Musik auf dem Festival „Chiemsee Summer“ standen zum Abschluss am Samstagabend Elektro-Beats auf dem Programm - mit Auftritten der DJs Fritz Kalkbrenner und Steve Aoki.

Mittags hatte traditionell die Blaskapelle Übersee-Feldwies mit zünftigen Tönen den letzten Musiktag in Übersee eingeleitet.

Im Gegensatz zu vielen verregneten Festivals dieses Jahr konnten in Übersee die durchschnittlich 23 000 Besucher ihre Regenkluft getrost zu Hause lassen. Stattdessen feierten sie in luftigen Outfits zu Musikgrößen wie Limp Bizkit, The Prodigy und den Fantastischen Vier.

Es gab rund 100 Anzeigen, 820 Menschen mussten wegen Gesundheitsproblemen - meist handelte es sich um Sonnenstiche - versorgt werden. Die Sicherheits- und Rettungskräfte hatten nach eigenen Angaben „deutlich weniger Einsätze“ als in den Jahren davor. Von dem zuvor überarbeiteten Sicherheitskonzept bekamen die Besucher wenig mit; es kam lediglich vereinzelt zu Wartezeiten beim Einlass.

"Chiemsee Summer": Musik-Fans außer Rand und Band

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare