1. tz
  2. Bayern

Die Mutter bemerkt nichts: Zweijähriger treibt im Chiemsee - 70 Meter vom Ufer entfernt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcel Görmann

Kommentare

Völlig unbemerkt von seiner Mutter trieb ein Zweijähriger mitten auf dem Chiemsee davon (Symbolbild).
Völlig unbemerkt von seiner Mutter trieb ein Zweijähriger mitten auf dem Chiemsee davon (Symbolbild). © pixabay.com/CarolinaP, dpa/Tobias Hase

Völlig unbeaufsichtigt und weinend trieb ein Kleinkind am Dienstag im Chiemsee. Erst andere Badegäste wurden auf die Situation aufmerksam.

Grassau - Völlig unbemerkt von seiner Mutter trieb ein Zweijähriger am Dienstag auf einem Schwimmtier mitten auf dem Chiemsee. Er hatte sich schon 70 Meter vom Ufer entfernt und weinte bitterlich. Gegen 17.30 Uhr bemerkte ein Badegast das hilflose Kind auf dem Wasser und verständigte die Polizei. Andere Badegäste brachten den Jungen zurück an Land. 

Nach Angaben der Polizisten muss das Kleinkind etwa eine halbe Stunde unbeaufsichtigt auf dem Wasser getrieben sein.

Erst durch Lautsprecherdurchsagen vom Strandbadbetreiber wurde die Mutter auf den Vorfall aufmerksam. Die 26-Jährige aus dem Landkreis Mühldorf wirkte laut Polizeiangaben vollkommen überfordert. Die Alleinerziehende befand sich bei ihrem weiteren Sohn (6) und bedauerte im Nachhinein sehr, dass sie ihr jüngeres Kind alleingelassen hatte.

Die Polizei verständigte das Jugendamt Traunstein. Gegen die Mutter wird nun wegen Verletzung der Fürsorgepflicht ermittelt. 

Mädchen (3) marschiert nachts allein durch Marktoberdorf

Zu einem ähnlich gefährlichen Vorfall mit einem Kleinkind kam es in Marktoberdorf. Wie die Polizei am Dienstag meldete, entdeckte eine Passantin mitten in der Nacht ein dreijähriges Mädchen alleine in der Innenstadt - ohne die Eltern. Es spazierte dort barfuß umher. Um sie wieder nach Hause zu bringen, mussten die Polizisten kreativ werden. 

Lesen Sie auch: Einem Mieter ist der Geduldsfaden mit seiner Nachbarin gerissen: Diese schrie jeden Tag ihren Sohn an - nun kam die Quittung. Er rechnet öffentlich mit ihr ab.

mag

Auch interessant

Kommentare