Attacke gegen Vierjährigen

Bub auf Straße gestoßen? Zeugen gesucht

Coburg - Nach der mutmaßlichen Attacke einer 63 Jahre alten Frau auf einen vier Jahre alten Buben in Coburg fehlen der Polizei wichtige Zeugen.

Der Frau wird vorgeworfen, den Buben im Streit mit dessen Mutter auf die Straße gestoßen zu haben. Noch habe sich keiner der Autofahrer gemeldet, der dem Vierjährigen gerade noch ausweichen konnte, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Bayreuth. Nach Erkenntnissen der Ermittler war die 63 Jahre alte Frau mit der Mutter des Buben am Donnerstag auf offener Straße in Streit geraten. Die 63-Jährige soll die Frau und ihre drei Kinder mit ausländerfeindlichen Parolen beschimpft haben. Dann soll sie den Vierjährigen gepackt und auf die Straße geschleudert haben. Vorbeifahrende Autos hätten noch ausweichen können, so dass der Bub nur leichte Verletzungen erlitten habe. Gegen die Frau wird wegen des Verdachts des versuchten Mordes ermittelt.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare