Fränkische Band dankt Landwirten

„Addnfahrer“ und „Dorfrocker“ haben mit ihrem Lied das Ziel erreicht - Jetzt geht‘s mit dem Bulldog nach Mallorca

Mit dem Bulldog nach Mallorca: Die „Dorfrocker“ und Comedian „Addnfahrer“ fahren los, wenn ihr Song eine Million Klicks bekommt.
+
Mit dem Bulldog nach Mallorca: Die „Dorfrocker“ und Comedian „Addnfahrer“ haben mit ihrem Song über eine Million Klicks erreicht.

In der Corona-Pandemie haben die „Dorfrocker“ und Comedian „Addnfahrer“ ein Lied den Landwirten gewidmet. Jetzt fahren sie mit dem Bulldog nach Mallorca.

Update vom 9. April, 16 Uhr: Das Ziel ist erreicht: Die fränkische Band „Dorfrocker“ und der Comedian „Addnfahrer“ haben mit ihrem Lied „Der King“ mehr als eine Million Klicks im Internet erreicht. „Die Resonanz ist der absolute Wahnsinn“, sagte Markus Thomann laut der dpa am Freitag in Oberaurach.

Den Song widmeten er, seine Brüder Philipp und Tobias Thomann und der Comedian Thomas Willibald den deutschen Landwirten, um Danke für deren Arbeit zu sagen. Doch das war noch nicht alles, denn mit dem Lied setzten sie sich ein Ziel: Sollten bis zum Wochenende (10./11.4) eine Million Visits zusammenkommen, fahren sie mit dem Bulldog nach Mallorca. Und das wurde bekanntlich erreicht.

Lied für Landwirte: „Dorfrocker“ und „Addnfahrer“ erreichen eine Million Klicks und fahren mit Bulldog nach Mallorca

Jetzt wollen die Vier ihr Versprechen einhalten. Schon nächste Woche möchten sie damit beginnen, ihre Bulldog-Tour zu planen. Jedoch wissen sie laut dpa noch nicht, ob sie nun mit einem Oldtimer-Schlepper oder einem modernen Traktor fahren werden. „Wir schauen mal, was sich eignet“, erklärte Markus Thomann.

Und die Band schwimmt weiter auf der Erfolgswelle: Die „Dorfrocker“ haben bereits Anfragen für Auftritte bei Direktvermarktern oder Bauernhöfen erhalten. „Sobald wieder Treffen von 20 oder 30 Leuten möglich sind, wollen wir das machen“, sagte Thomann.

Ursprungsmeldung vom 8. April, 10.35 Uhr:

München - Corona* zwingt auch die fränkische Band „Dorfrocker“ in den Lockdown*. Sonst absolvieren sie im Jahr über 100 Auftritte – meist in Bierzelten oder bei Open Airs. Die fallen seit Monaten flach. Jetzt versuchen die Steigerwälder mit einem Musik-Video ihre Fans zu erreichen. Die „Dorfrocker“ haben den deutschen Bauern einen Song gewidmet – und wollen mit dem Traktor nach Mallorca reisen, wo sie schon im Bierkönig am Ballermann auftraten. Mit Comedian Thomas Willibald „Addnfahrer“ aus Gaißach bei Bad Tölz haben die drei Brüder Philipp, Tobias und Markus Thomann das Lied „Der King“ aufgenommen.

„Dorfrocker“ und „Addnfahrer“ landen Netz-Hit während Corona-Krise: Jetzt machen sie ein irres Versprechen

„Landwirte arbeiten 365 Tage im Jahr, das soll unser spezieller Dank sein“, so Bassist Markus Thomann. „Wir sind der Meinung, dass den Landwirten und Landwirtinnen gerade in letzter Zeit zu wenig Anerkennung und Respekt entgegengebracht wird. Sie sind es, die dafür sorgen, dass wir alle Milch im Supermarkt, Brot beim Bäcker oder Wurst beim Metzger kaufen können.“ Sollte das Video zum Lied auf Facebook und Youtube bis zum Wochenende mehr als eine Million Views haben, wollen sie mit dem Traktor nach Mallorca* fahren – 1.500 Kilometer und das letzte Stück per Fähre.

Bereits drei Tage nach der Veröffentlichung habe man auf den verschiedenen Plattformen insgesamt 540.000 Views gehabt, erklärt Thomann. In dem Musikvideo fahren die Brüder Markus (42), Tobias (38) und Philipp (32) sowie Thomas Willibald (30) mit einem Oldtimer-Traktor – ein Fendt Dieselross – über eine Wiese und singen: „Ich bin der King auf dem Bulldogsitz.“ Vor drei Wochen wurde der Clip am Forggensee bei Füssen gedreht.

„Stille Helden“: Band aus Franken huldigt den Helfern in der Corona-Pandemie

Vor einem Jahr landete die Band, die auch bei der „Fastnacht in Franken“ dabei war, bereits einen Internet-Hit mit dem Song „Stille Helden“ für die Helfer in der Corona-Krise. Der wurde schon alleine bei Facebook 25.000 Mal geteilt. Außerdem trat die Band mit einer mobilen Bühne 65 Mal vor Krankenschwestern oder Supermarkt-Belegschaften auf – unter Einhaltung von Coronaauflagen.

Falls es mit dem Mallorca-Trip auf dem Bulldog klappen sollte, wollen die „Dorfrocker“ dort natürlich auch wieder am Ballermann auf die Bühne. „Vielleicht dann halt vor weniger Publikum“, verrät Markus Thomann. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Alle Nachrichten zum Coronavirus in Bayern lesen Sie in unserem News-Ticker.

Auch interessant

Kommentare