1. tz
  2. Bayern

Wegen Corona? Todesrate in Bayern merklich gestiegen - Auswertung gibt Aufschluss

Erstellt:

Von: Dirk Walter

Kommentare

Kreuz auf einem Friedhof nahe Bamberg - 2020 ist die Todeszahl in Bayern im Vergleich zum Vorjahr gestiegen
Kreuz auf einem Friedhof nahe Bamberg - 2020 ist die Todeszahl in Bayern im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. © Fotostand / K. Schmitt/Imago

In Bayern sind 2020 deutlich mehr Menschen gestorben als im Jahr zuvor. Ein Grund sind Todesfälle als Folge einer Corona-Infektion. Es gibt jedoch wesentlich häufigere Ursachen.

München – 143.367 Todesfälle registrierten die Statistiker im Jahr 2020 in ganz Bayern. Das sind 6,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Todeszahl 2019 betrug 134.313. Da der Zuzug im Jahr 2020 sehr gering ausfiel (15.500), sind die Zahlen diesmal gut vergleichbar. Die Statistiker des Landesamtes in Fürth haben die häufigsten Todesursachen in einer eigenen Auswertung aufgeschlüsselt – von Krebs über Covid-19* bis hin zu Suiziden. Hier die wichtigsten Ergebnisse:

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Corona-Tote in Bayern: Nicht Platz eins der häufigsten Todesursachen

Aussagen zu Bayern trifft die Studie nicht. Das Landesamt für Statistik in Bayern vermeidet Aussagen zum Begriff Übersterblichkeit, stellt jedoch nüchtern fest: Die Zahl der Covid-19-Verstorbenen* an der Gesamtzahl der Toten betrug fünf Prozent. 7222 Corona-Tote gab es 2020 in Bayern, davon 3526 Frauen und 3696 Männer. „Covid-19 als Einzeldiagnose war 2020 somit häufiger als die Todesursachen Herzinfarkt oder Lungenkrebs“, so der Pressesprecher Michael Blabst.

Corona-Tote in Bayern: München mit den meisten Opfern in der Pandemie

Für das Jahr 2021 wird die Zahl der Corona-Toten übrigens noch höher liegen: Stand Donnerstag gab es in diesem Jahr bisher 8948 Covid-19-Sterbefälle. Die meisten Corona-Toten seit Auftreten der Pandemie in Bayern verzeichnete München mit 1381 Toten. Aber auch die Zahl der Corona-Toten etwa im Landkreis Rosenheim (489 Tote bisher) ist erschreckend.

Die weltweite Coronavirus-Pandemie bestimmt weiter das Jahr 2021. Die Corona-Zahlen in Deutschland, Österreich, Spanien, Frankreich, Indien und den USA. Ein Überblick. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare