Alpenkonferenz in Grassau

Hendricks: Auf Dauer kein Skibetrieb mit Schneekanonen

+
Auf Dauer keine Lösung: In den Alpen soll es langfristig keinen Skibetrieb mit Schneekanonen geben.

Grassau - In den Alpen darf es nach Auffassung von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) auf Dauer keinen Skibetrieb mit Schneekanonen mehr geben.

Grassau - In den Alpen darf es nach Auffassung von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) auf Dauer keinen Skibetrieb mit Schneekanonen mehr geben. Es müssten neue Formen des Wintertourismus gefunden werden, „die nicht abhängig vom Skibetrieb sind“, sagte Hendricks zum Abschluss der 14. Alpenkonferenz der Anrainerstaaten am Donnerstag im oberbayerischen Grassau (Landkreis Traunstein). Sportveranstaltungen nahm die Ministerin dabei aus.

Hendricks bekräftigte, dass der Freistaat die Vereinbarkeit der geplanten Erweiterung des Skibetriebs am Riedberger Horn im Allgäu mit internationalem Recht überprüfen müsse. Der Alpenplan mit seinen strengen Schutzauflagen sei völkerrechtlich bindend. Die Ministerin verwies auf den Überprüfungsausschuss der Alpenkonvention, der die bayerische Ausnahmegenehmigung für die nach den Schutzbestimmungen eigentlich unzulässige Skischaukel am Riedberger Horn rechtlich bewerten könne. 

Offiziell sei das strittige Thema bei dem Treffen der acht Anrainerstaaten Deutschland, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Monaco, Österreich, Schweiz und Slowenien nicht behandelt worden, ergänzte die Ministerin.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare