Wassermassen gehen zurück: Deggendorf nach der Flut

1 von 15
Ein Frachtschiff befährt wieder die Donau bei Deggendorf
2 von 15
Risse sind am Fluss aufgrund der Hitze im getrockneten Schlamm zu erkennen
3 von 15
Ein Gutachter der Stadt Deggendorf steht im Ortsteil Fischerdorf neben einem Berg mit Sperrmüll. Auf viele hundert Millionen Euro werden die Hochwasserschäden alleine im Freistaat geschätzt
4 von 15
Zahlreiche Autos befahren die A92 kurz vor dem Kreuz Deggendorf, während ...
5 von 15
... am Rand noch Sandsäcke gestapelt sind
6 von 15
Das Wasser in der Donau ist immernoch hoch
7 von 15
Fußabdrücke prägen den getrockneten Schlamm
8 von 15
Ein Schild mit der Aufschrift "STOP FALSCH" an der A3 bei Deggendorf

Deggendorf atmet nach Hochwasser auf: Wassermassen gehen zurück

Auch interessant

Meistgesehen

Notarzt fährt zu Einsatz - plötzlich wird er selber zum Opfer
Notarzt fährt zu Einsatz - plötzlich wird er selber zum Opfer
Luxuswagen Ford GT schmilzt im Feuer: Vater und Sohn retten sich
Luxuswagen Ford GT schmilzt im Feuer: Vater und Sohn retten sich
Spektakulärer Unfall auf der A8: Jeep kracht in Warteschlange an der Ausfahrt - und hat dann einen Schutzengel
Spektakulärer Unfall auf der A8: Jeep kracht in Warteschlange an der Ausfahrt - und hat dann einen Schutzengel
50 Meter durch die Luft geschleudert: Motorradfahrer stirbt nach Horror-Unfall 
50 Meter durch die Luft geschleudert: Motorradfahrer stirbt nach Horror-Unfall 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.