Programm für die Infrastruktur

Bahn modernisiert Schienennetz in Bayern

München - Bahnfahrer können sich freuen: Das Schienennetz soll modernisiert werden. Der Modernisierungsplan ist so ambitioniert wie noch kein anderer zuvor.

Die Deutsche Bahn will ihr Schienennetz in Bayern in den nächsten fünf Jahren mit 3,3 Milliarden Euro verbessern. Es handele sich um das bisher größte Modernisierungsprogramm für die Infrastruktur, teilte die Bahn am Montag mit. Bis 2019 sollen 207 Brücken, gut 3000 Kilometer Schienen und über 1300 Weichen erneuert werden. Dazu kommen neue elektronische Stellwerke in Würzburg-Heidingsfeld und Geltendorf.

Schon nächstes Jahr stünden knapp 700 Millionen Euro zur Verfügung. Damit wolle die Bahn 600 Kilometer Schienen - unter anderem zwischen Neufahrn und Freising - 270 Weichen und 35 Brücken erneuern, darunter auf der Strecke München-Buchloe.

Auf der Route München-Ingolstadt wird voraussichtlich noch bis August 2015 die Schienentechnik erneuert, damit Züge künftig dort mit Tempo 200 fahren können. Dabei muss ein alter Damm saniert, Gleise müssen erneuert und neue Signalkabel verlegt werden. Ein Teil der Fernzüge muss über Augsburg umgeleitet werden. Das führt zu einer 30 Minuten längeren Fahrzeit. Schon nächstes Jahr will die Deutsche Bahn auch 35 Brücken erneuern, darunter auf der Strecke München-Buchloe.

Konkret stehen im nächsten Jahr außerdem Gleiserneuerungen zwischen Neufahrn und Freising an. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den Brücken. So werden zum Beispiel auf der Strecke München-Buchloe zwei Brücken komplett erneuert.

Bund und Bahn hätten sich auf das Programm verständigt, hieß es weiter. Bundesweit sollen in den kommenden fünf Jahren 28 Milliarden Euro in die Infrastruktur der Bahn fließen, das sind acht Milliarden mehr als bisher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern

Kommentare