Der junge Gilchinger wollte nur einen Streit schlichten

Disco-Streit: 19-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Gilching - Die Polizei Germering bezeichnet die Disco Point in Gilching als „Brennpunkt“. Immer wieder kommt es dort zu Auseinandersetzungen.

In der Nacht auf Samstag war es besonders schlimm: Bei einer Schlägerei wurde ein 19-Jähriger lebensgefährlich verletzt.

Laut Polizei waren sich in der Disco zwei Gruppen in die Haare geraten. Diese wurden gegen 5 Uhr morgens des Lokals verwiesen, doch der Streit ging vor dem Eingang weiter. Dabei wurde ein 26-jähriger Gilchinger mit einem Messer an der Hand verletzt. Zwei junge Frauen (19 und 17) schlugen auf eine 23-Jährige ein und brachen ihr das Nasenbein. Eine 20-Jährige, die zur Hilfe eilte, wurde von den beiden Frauen ebenfalls verprügelt und leicht verletzt.

Als der völlig unbeteiligte 19-Jährige den Streit schlichten wollte, schlug ihm ein 20-jähriger Russe aus Gilching mit voller Wucht mit der Faust ins Gesicht. Der 19-Jährige brach bewusstlos zusammen. Als er bereits am Boden lag, trat die Gruppe um den Schläger noch mit den Füßen auf ihr Opfer ein.

Der 19-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt. Unter anderem erlitt er einen Schädelbasisbruch sowie Gehirnverletzungen. Er wurde vom Rettungsdienst in eine Münchner Spezialklinik gebracht. Sein Zustand ist zum Glück stabil. Die fünf Haupttäter wurden von mehreren Streifenbesatzungen festgenommen. Sie waren größtenteils alkoholisiert. Da sie einen Alkoholtest verweigerten, wurde allen Blut abgenommen.

Der 20-jährige Russe ist der Polizei bereits bekannt. Gegen ihn wurde schon mehrfach wegen gefährlicher Körperverletzung und anderen Straftaten ermittelt. Er befindet sich derzeit in offener Bewährungsstrafe. Von der Staatsanwaltschaft wurde Haftantrag gestellt.

fc.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs: Verteidiger stellt Antrag - mit dem er schon einmal scheiterte
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs: Verteidiger stellt Antrag - mit dem er schon einmal scheiterte
Frau (47) überholt Polizei von rechts mit fast 200 km/h - und im Auto sitzt sie nicht allein
Frau (47) überholt Polizei von rechts mit fast 200 km/h - und im Auto sitzt sie nicht allein
Brutale Attacke: Skitourengeher verprügelt Pistenraupenfahrer - nun ermittelt die Polizei
Brutale Attacke: Skitourengeher verprügelt Pistenraupenfahrer - nun ermittelt die Polizei
BR-Moderatorin „dringend“ zu Auto gerufen - Situation im Parkhaus überrascht dann allerdings
BR-Moderatorin „dringend“ zu Auto gerufen - Situation im Parkhaus überrascht dann allerdings

Kommentare