Drama in Niederbayern

Rentner (72) tötet Frau mit mehreren Messerstichen

Hebertsfelden - Ein 72-Jähriger hat am Montag im niederbayerischen Hebertsfelden eine 49-Jährige mit einem Messer niedergestochen und tödlich verletzt.

Der Rentner habe die Frau am Mittag in der Ortsmitte der kleinen Gemeinde im Landkreis Rottal-Inn angegriffen und unvermittelt auf die Frau eingeschlagen, teilten die Staatsanwaltschaft Landshut und das Polizeipräsidium Niederbayern mit. Anschließend habe der Mann mehrfach auf die Frau eingestochen, so dass diese noch am Tatort starb - Wiederbelebungsversuche eines herbeigerufenen Notarztes blieben vergeblich.

Polizei sucht nach Zeugen

Der Rentner wollte sich nach der Tat das Leben nehmen, befindet sich allerdings derzeit in einer Klinik. Weitere Details wollte ein Polizeisprecher vorerst nicht mitteilen. Dadurch blieb zunächst auch unklar, ob Täter und Opfer sich kannten. Die Ermittler suchen noch nach Zeugen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Basketballer kämpfen für Flüchtling: „Varfie muss bleiben!“
Basketballer kämpfen für Flüchtling: „Varfie muss bleiben!“
Wird der Fasching zum Trinkgelage?
Wird der Fasching zum Trinkgelage?
Auto beim Abbiegen übersehen: Junger Mann stirbt
Auto beim Abbiegen übersehen: Junger Mann stirbt
Sturz von Faschingswagen: 29-Jähriger schwer verletzt
Sturz von Faschingswagen: 29-Jähriger schwer verletzt

Kommentare