Papa des Schlierseers postet schockierende Fotos

Dramatische Entwicklung bei Krebskind Nici

+
Nici in der Klinik vor mehreren Wochen. Inzwichen hat sich sein Zustand verschlechtert, sein Papa hat dramatische Fotos gepostet.

Seattle - Krebskind Nici vom Schliersee ist ein Kämpfer! Und derzeit muss der 15-Jährige seine ganze Kraft aufbringen. Denn die jüngsten Entwicklungen sind dramatisch.

Nicolas Kutter (15) aus Schliersee kämpft seit mehreren Jahren gegen eine besonders schwere Form der Leukämie. Auch dank vieler Spenden konnte er nun in die USA fliegen, um sich in der Kinderklinik von Seattle mit einer revolutionären Immuntherapie behandeln zu lassen.

Dass es keine einfache Reise werden würde, war im Vorfeld allen klar. Doch Nici trat den USA-Trip und die Behandlung mit viel Optimismus an. Er bekam nicht nur viel Zuspruch weit über seinen Freundes- und Verwandtenkreis hinaus, sondern auch Ablenkung in Form eines Rundflugs.

Doch inzwischen ist die Behandlung in vollem Gang - und es gibt leider unerfreuliche Entwicklungen. Diese gab Nicis Papa am Sonntag auf dem Blog help-nici.com bekannt und postete mehrere schockierende Bilder. Die Nebenwirkungen sind sehr stark, Nici hat hohes Fieber. "Nun ist der gesamte, zu erwartende Zytokinsturm über ihn herein gebrochen. Und zwar mit einer Heftigkeit, den andere Studienteilnehmer vor ihm nicht so schlimm hatten", schreibt Nicis Papa.

Seit rund einer Woche ist Nici auf der Intensivstation. Seine Mama sowie eine Freundin der Familie wachen abwechselnd an seinem Bett. Und hoffen, dass es bald wieder aufwärts geht. "In den letzten Tagen war die Herzfrequenz so weit unten, dass Nici außer Krampfen und Schütteln keinerlei Reaktion gezeigt hat. Die Ärzte haben das Schlimmste befürchtet", schreibt sein Papa.

Er hatte am Sonntag immerhin auch eine kleine gute Nachricht: "Immerhin hat gestern Morgen Nici kurz die Augen aufgemacht. Und zwar als Lynn ihm gesagt hat, dass sie ihm einen amerikanischen Führerschein besorgt – wenn er durchkommt. So kennen wir Nici!"

Nicht nur seine Angehörigen und Freunde sind tief bewegt von Nicis Schicksal, sondern auch alle, die seinen Fall verfolgt hatten. Kämpfen, Nici!

lin

auch interessant

Meistgelesen

Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"

Kommentare