Polizeibericht

Staatsstraße spiegelglatt: Drei Verletzte

+
Der BMW war in die Beifahrerseite des Citroens gekracht. Der Wagen hat nur noch Schrottwert.

Auf spiegelglatter Fahrbahn ist am Heiligen Abend eine 25-jährige Frau in Schongau mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr gerutscht. Bei dem Zusammenstoß wurden drei Menschen verletzt.

Wie die Polizei berichtet, waren die 25-jährige Altenstadterin und ihre 24-jährige Beifahrerin um 14.55 Uhr mit einem Citroen auf der Staatsstraße in Schongau in Richtung Herzogsägmühle unterwegs. Kurz vor der Einfahrt zum Märchenwald ist die Fahrbahn dort abschüssig, zum Unfallzeitpunkt war sie spiegelglatt. In der leichten Linkskurve verlor die 25-Jährige die Kontrolle über ihren Wagen. Er rutschte auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem BMW eines 50-jährigen Bernbeurers zusammen. Der BMW erwischte den Citroen dabei mit der Front an der Beifahrerseite. 

Als die Rettungskräfte eintrafen, klagte die 24-jährige Beifahrerin im Citroen – sie kommt ebenfalls aus Altenstadt – über Hüft- und Rückenschmerzen. Die junge Frau wurde deshalb von der Feuerwehr aus dem Wagen herausgeschnitten, auch wenn sie nicht eingeklemmt war. Alle drei Unfall-Beteiligten wurden verletzt und ins Schongauer Krankenhaus gebracht. Die beiden Autos haben nur noch Schrottwert.

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei in Bayern findet vermisstes Ehepaar - in Garage einbetoniert! Die Ermittler vermuten Grausames
Polizei in Bayern findet vermisstes Ehepaar - in Garage einbetoniert! Die Ermittler vermuten Grausames
Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Schnee-Chaos in Oberbayern - aber diese rücksichtslosen Autofahrer denken nur an sich
Schnee-Chaos in Oberbayern - aber diese rücksichtslosen Autofahrer denken nur an sich
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt

Kommentare