Mit Liebesversprechen auf Frauenfang

Rumänen wegen Zwangsprostitution vor Gericht

Memmingen - Mit romantischen Liebesversprechen lockten sie ihre Opfer nach Ulm und zwangen sie zur Sex-Arbeit. Nun müssen sich drei Rumänen vor Gericht für Zwangsprostitution verantworten.

Weil sie junge Frauen zur Prostitution gezwungen haben sollen, müssen sich drei Männer aus Rumänien seit Donnerstag vor dem Amtsgericht Memmingen verantworten. Den Angeklagten wird Menschenhandel vorgeworfen, teilte ein Gerichtssprecher mit. Sie sollen sechs junge Frauen mit Liebesversprechen nach Ulm und Neu-Ulm gelockt haben, wo sie dann in Bordellen arbeiten mussten. Die Tageseinnahmen sollen die Angeklagten danach abkassiert haben. Zum Prozessauftakt haben sich die Männer zu den Vorwürfen nicht geäußert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare