Zwölf Verletzte

Drei Unfälle auf A8 nach Starkregen

Günzburg/Hof - Auf der A8 zwischen Leipheim und Günzburg haben Autofahrer bei Starkregen am Samstag gleich drei Unfälle verursacht - zwölf Menschen wurden verletzt.

Weil sie zu schnell fuhren, seien innerhalb weniger Minuten zwei Fahrzeuge verunglückt, teilte das Polizeipräsidium in Kempten am Sonntag mit. Die Autobahn sei daraufhin gesperrt worden. In den dann entstehenden Rückstau sei ein weiterer Fahrer gerast und habe sechs Wagen ineinandergeschoben. Der Gesamtschaden beträgt rund 75.000 Euro.

Auf der A9 bei Hof kam am Samstagabend das Auto eines 49-Jährigen von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Wildschutzzaun und überschlug sich anschließend mehrmals. Die drei Insassen konnten sich eigenständig aus dem Wrack befreien.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare