Im Kreis Dillingen

Dreist: Feuerwehrler im Einsatz bestohlen

Wertingen - Sie opfern ihre Freizeit für den Dienst an der Allgemeinheit. Ihr Lohn ist oft gerade Mal ein Dankeschön – wenn überhaupt. Was aber im Wertinger Ortsteil Hohenreichen (Kreis Dillingen/Donau) passierte, ist einfach dreist:

Dort wurde einem Feuerwehrler während eines Einsatzes Geld gestohlen.

Am Montag waren etwa 20 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr zwischen 16.45 und 17.30 Uhr bei einem Einsatz, um einen Waldbrand zu bekämpfen. Als sie danach wieder ins Feuerwehrhaus im Ortszentreum zurückkamen, bemerkte ein Feuerwehrler, dass aus seinem Geldbeutel, der in der Hose im Spind war, 55 Euro fehlten. Der Spind stehe nahe am Eingang, sagte ein Mitglied der Feuerwehr zur tz. „Nur das Bargeld ist weg, sonst fehlt nichts.“

Allerdings ging der dreiste Dieb noch nach nebenan in den Aufenthaltsraum und griff dort in die Getränkekasse: 40 Euro in Scheinen wurden daraus gestohlen, die Münzen blieben zurück.

Einen Verdacht hat man in Hohenreichen bereits: „Es wurde jemand auf einem Fahrrad gesehen, der nicht aus unserem Dorf stammt.“ 

V. Pfau

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Raubüberfall in Regensburg: Polizei wendet sich an Bevölkerung
Nach Raubüberfall in Regensburg: Polizei wendet sich an Bevölkerung
35,5 Grad! Diese Stadt knackte den Hitzerekord in Bayern
35,5 Grad! Diese Stadt knackte den Hitzerekord in Bayern
Böbinger stürzt 80 Meter in den Tod
Böbinger stürzt 80 Meter in den Tod
Bis zu 35 Grad und extrem schwül: Tropen-Hitze in Bayern
Bis zu 35 Grad und extrem schwül: Tropen-Hitze in Bayern

Kommentare