In Augsburg

Drogentod entpuppt sich als Gewaltverbrechen

Augsburg - In Augsburg hat sich der vermeintliche Drogentod einer 28-Jährigen als Gewaltverbrechen herausgestellt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde ein 32 Jahre alter Bekannter der Frau festgenommen.

Gegen ihn bestehe der dringende Verdacht, die Frau umgebracht zu haben. Die Leiche war am Dienstag gefunden worden. Die 28-Jährige soll zuvor mit dem Mann Drogenersatzmittel und Alkohol eingenommen haben. Deswegen war die Kripo zunächst von einem Drogentod ausgegangen. Bei der Obduktion ergaben sich dann aber Hinweise, dass die Frau nicht an Betäubungsmitteln, sondern durch Gewalt gestorben ist. Details zur Todesursache nannten die Ermittler nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost

Kommentare