Polizei: "Sie zeigten sich unzertrennlich"

Durchgebranntes Paar (20 und 15) verirrt sich im Nebel

Irschenberg - Schleierfahnder haben am Irschenberg einen Ford Mondeo mit Dresdner Kennzeichen kontrolliert, im Wagen saßen ein 20-Jähriger und eine Jugendliche (15). Das Mädchen war als vermisst gemeldet.

Sie wollten nach Ingolstadt, doch dann verirrten sie sich im Nebel und fuhren genau in die Gegenrichtung. Schleierfahnder haben Sonntagnacht am Irschenberg einen Ford Mondeo mit Dresdner Kennzeichen kontrolliert, im Wagen saßen ein 20-Jähriger und eine Jugendliche (15). Das Mädchen war als vermisst gemeldet. Alles deutete darauf hin, dass es sich um ein durchgebranntes Liebespaar handelte.

Jedenfalls waren beide wegen der Kontrolle alles andere als glücklich, „sie zeigten sich unzertrennlich“, so ein Polizist. Das Pärchen hatte in einer Einrichtung für Obdachlose in Ingolstadt Unterschlupf gefunden. Von dort aus machten sie einen Ausflug nach München. Bei der Rückfahrt landeten sie auf der A8 in Richtung Salzburg.

„Romeo“ wurde festgenommen, er hatte keinen Führerschein, auch Kennzeichen und Auto passten nicht zusammen. Um das Mädchen kümmert sich nun das Jugendamt.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"

Kommentare