Schrecklicher Unfall in Egling

Bub schießt Spezl ab: Stahlpfeil trifft Auge

Egling - Am Samstag hat sich in Egling ein schrecklicher Unfall ereignet. Ein Bub hat seinen Spezl beim Bogenschießen aus Versehen abgeschossen. Der Pfeil trifft ein Auge des 14-Jährigen.

Beim Bogenschießen hat sich am Samstagnachmittag in Egling ein schwerer Unfall ereignet. Das meldet die Polizei. Drei Jugendliche zwischen 13 und 14 Jahren spielten im Garten eines Anwesens an der Eglinger Straße mit Pfeil und Bogen, einem so genannten Recurvebogen.

Zunächst gab es keine Probleme. Die Kinder zielten und schossen auf eine dafür vorgesehene Scheibe. Dann begaben sich ein 14-Jähriger und ein 13-Jähriger in ein Baumhaus und gingen dort in Deckung. Währenddessen schoss der dritte Bub (13) einen Pfeil auf das Baumhaus ab. So wollte er die Durchschlagskraft des Pfeiles an einer dortigen Plexiglasscheibe testen, berichtet die Polizei.

Stahlspitze trifft Auge

Das Fatale: Gerade als der Pfeil mit Stahlspitze in der Luft war, kam der 14-Jährige aus seiner Deckung hervor. Der Pfeil durchschlug die Plexiglasscheibe und traf den Eglinger anschließend am rechten Auge. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Münchner Spezialklinik. Dort wurde er notoperiert. Laut Polizei muss mit Spätfolgen gerechnet werden.

dor

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"

Kommentare