Versuchter Mord und Vergewaltigung

Ehemaliger US-Soldat vor Gericht

+
Wie das Gericht über den angeklagten Ex-US-Soldat urteilen wird, ist noch unklar.

Weiden - Ein Ex-US-Soldat muss sich vor dem Landgericht verantworten. Er soll in das Haus einer 25-Jährigen eingebrochen sein, auf die Frau mit einem Messer eingestochen und sie vergewaltigt haben.

Fast acht Monate nach einer lebensgefährlichen Attacke auf eine 25-Jährige in der Oberpfalz steht ein ehemaliger US-Soldat seit Donnerstag vor Gericht. Der 29-Jährige muss sich wegen versuchten Mordes sowie wegen versuchter schwerer Vergewaltigung vor dem Landgericht Weiden verantworten.

Laut Anklage war der Mann im Mai in eine Metzgerei in Pressath (Kreis Neustadt an der Waldnaab) eingebrochen. Nachdem er vergeblich versucht habe, die Kasse aufzubrechen, habe er ein Messer genommen und die Wohnungstür der Frau eingetreten. Dann soll der Angeklagte etwa 20-mal auf Kopf und Körper seines Opfers eingestochen und versucht haben, die Frau zu vergewaltigen.

Nach der Flucht des Täters rettete sich die lebensgefährlich verletzte Frau auf die Straße und schrie um Hilfe. Nur dank einer Notoperation überlebte die 25-Jährige. Der Ex-Soldat gestand die Tat nach seiner Festnahme. Für den Prozess sind acht Verhandlungstage angesetzt. Das Urteil wird Ende Januar erwartet.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare