1. tz
  2. Bayern

Ehemaliges Torwart-Idol Pfaff: Zweifel vor Wechsel zum FCB

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Buchpräsentation Jean-Marie Pfaff
Der ehemalige Fußball-Torhüter Jean-Marie Pfaff gestikuliert während der Vorstellung seines Buchs. © Lennart Preiss/dpa

Der frühere Welttorhüter Jean-Marie Pfaff (68) hatte große Bedenken vor seinem Wechsel zum FC Bayern München 1982. „Das war nicht so einfach, ich hatte meinen Job bei der Bank und meine Frau war im Sportgeschäft“, sagte der ehemalige belgische Nationaltorwart unter Verweis auf seine damalige berufliche und private Situation. Nach zehn Tagen Bedenkzeit wechselte Pfaff aber von SK Beveren aus seiner Heimat zum deutschen Fußball-Rekordmeister.

München - Pfaff wurde damals an Sepp Maier gemessen, der 1979 seine Karriere beendet hatte. „Ich musste eine Ikone ersetzen“, räumte Pfaff ein und blieb in München bis zum Sommer 1988. „Ich habe immer versucht, alles zu geben, um niemanden zu enttäuschen“, sagte er am Freitag in München bei der Vorstellung seiner Autobiografie „Mein Leben – Vom Straßenfußballer zum Welttorhüter“. Der Welttorhüter von 1987 arbeitet heute als Sportkommentator und Vortragsredner. dpa

Auch interessant

Kommentare