Täter sitzt in Untersuchungshaft

Ehepaar erschossen - Motiv im familiären Bereich 

Kösching - "Es ist ein offenes Geheimnis, dass es Streit in der Familie gab", sagte ein Polizeisprecher am Montag über das tödliche Familiendrama in Kösching.

Das Motiv für das tödliche Familiendrama im oberbayerischen Kösching bei Ingolstadt liegt eindeutig im familiären Bereich. „Es ist ein offenes Geheimnis, dass es Streit in der Familie gab“, sagte Polizeisprecher Hans-Peter Kammerer am Montag.

Ein 68-Jähriger hatte seine Tochter (39) und deren Ehemann (35) am Freitagabend erschossen. Danach ließ er sich widerstandslos festnehmen. Er sitzt in Untersuchungshaft. Eine Pistole - womöglich die Tatwaffe - wurde im Haus des mutmaßlichen Doppelmörders gefunden.

Nach Medienberichten hatten die beiden Männer regelmäßig Streit. Die Wohnhäuser der Eltern und der Kinder liegen gegenüber.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Gefühlt bis minus 25 Grad: „Brigitta“ bringt sibirische Kälte
Gefühlt bis minus 25 Grad: „Brigitta“ bringt sibirische Kälte

Kommentare