Ehrliche Dame

Finderin gibt 10.000 Euro zurück

Neu-Ulm - Als ehrliche Finderin hat sich in Neu-Ulm eine Frau erwiesen. Die 52-Jährige hatte in der Nähe einer Bushaltestelle eine Geldmappe gefunden, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Ohne zu zögern, brachte die Frau die rund 10.000 Euro Bargeld zur Polizei. Exakt zum selben Zeitpunkt befand sich dort ein 54 Jahre alter Neu-Ulmer, um eine Verlustanzeige aufzugeben. Nach einer Überprüfung war schnell klar, dass Fund- und Verlustmeldung zueinander passten. Dem überglücklichen 54-Jährigen wurde sein verlorenes Bargeld zurückgegeben, die 52-Jährige durfte sich über 500 Euro Finderlohn freuen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare