Gierige Ehefrau

12 Jahre Haft für Mordversuch an Ehemann

Weiden - Um die Lebensversicherung zu kassieren, hat eine 42-Jährige versucht, ihren Ehemann zu töten. Die Staatsanwaltschaft fordert zwölf Jahre Haft.

Eine 42-Jährige in der Oberpfalz hat versucht, ihren Ehemann zu töten. Grund: Sie wollte die Lebensversicherung kassieren. Wegen versuchten Mordes forderte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch eine Haftstrafe von zwölf Jahren. Das teilte ein Sprecher des Landgerichts Weiden mit. Die Verteidigung plädierte auf sechs Jahre Haft wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Verkäuferin aus Grafenwöhr (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) hatte zum Prozessauftakt die Tat zugegeben. Der Ehemann sollte nicht von ihren Schulden in Höhe von 80 000 Euro erfahren, und sie wollte an das Geld aus der Versicherung kommen. Ende November 2012 hatte sie sich vermummt an ihren Mann herangeschlichen, als er eine Gaststube verließ, und mit einem Küchenmesser mehrmals zugestochen. Der Mann überlebte. Das Urteil soll am Donnerstag verkündet werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare