Auto prallt gegen Motorradfahrer - zwei Tote

Emskirchen/Nürnberg - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 8 bei Emskirchen (Landkreis Neustadt an der Aisch - Bad Windsheim) sind am Donnerstag zwei Menschen ums Leben gekommen.

 

Bei einem Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Auto sind am Donnerstagabend auf einer Bundesstraße bei Emskirchen (Landkreis Neustadt an der Aisch - Bad Windsheim) zwei Motorradfahrer ums Leben gekommen. Beide Unfallopfer stammten aus dem Raum Hamburg, teilte die Polizei Nürnberg am Freitag mit. Eine 27 Jahre alte Motorradfahrerin starb am Unfallort, ein 38-Jähriger wenig später auf dem Weg ins Krankenhaus. Auch die in den Unfall verwickelte Autofahrerin wurde verletzt in eine Klinik gebracht; ihr Beifahrer kam mit leichten Verletzungen davon.

Nach Erkenntnissen der Polizei war eine 56 Jahre alte Frau auf gerader Strecke mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr geraten. Dabei erfasste sie zwei Mitglieder einer fünfköpfigen Motorradgruppe. Warum die Autofahrerin plötzlich auf die Gegenfahrbahn geriet, war auch am Freitag zunächst noch unklar. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 40 000 Euro.

 dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Lkw kracht gegen Brückenpfeiler an Autobahn und wird völlig zerstört: Fahrer stirbt
Lkw kracht gegen Brückenpfeiler an Autobahn und wird völlig zerstört: Fahrer stirbt
Frau durchbricht Tor und rast mit SUV über Friedhof - sie hinterlässt Spur der Verwüstung
Frau durchbricht Tor und rast mit SUV über Friedhof - sie hinterlässt Spur der Verwüstung
Verkehrschaos auf A3: 40-Tonner fängt Feuer - an Stauende kommt es zu tödlichem Unfall
Verkehrschaos auf A3: 40-Tonner fängt Feuer - an Stauende kommt es zu tödlichem Unfall
BMW kracht unter Sattelzug: Fahrer (26) tot - Polizei macht Schock-Entdeckung an Auto
BMW kracht unter Sattelzug: Fahrer (26) tot - Polizei macht Schock-Entdeckung an Auto

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion