12.500 Euro Schaden durch Diebstahl

Ende der Einbruchserie in Lindau und Umgebung

Lindau - Die Diebe hatten in Kirchen und Schulen eingebrochen und dabei einen Schaden von insgesamt 12.500 Euro verursacht. Nun wurden drei Verdächtige angezeigt.

Eine Einbruchserie in Kirchen, Schulen und Gasthöfe in Lindau, Bregenz und Umgebung ist aufgeklärt worden. Wie die Landespolizei Vorarlberg am Freitag mitteilte, wurden zwei Frauen und ein 18-jähriger Mann unter anderem wegen gewerbsmäßigen Diebstahls und zahlreichen Einbrüchen angezeigt. Sie hätten 32 Einbruchsdiebstähle mit 12 500 Euro Schaden begangen. Im Raum Lindau seien sie in vier Kirchen und Kapellen, einem Obsthof und einer Gaststätte auf Beutezug gegangen. „Die Tätergruppe erlangte dabei nur eine Beute in einem Gesamtwert von fünf Euro, der entstandene Einbruchschaden beträgt aber circa 2600 Euro“, teilte das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West mit.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf

Kommentare