Entlaufener Hund verursacht Verkehrsunfall

Stephansposching - Ein entlaufener Hund hat im niederbayerischen Stephansposching (Landkreis Deggendorf) den Verkehr durcheinander gebracht und einen Unfall verursacht.

Nach einem Bericht der Polizei vom Sonntag lief das Tier - Rasse: türkischer Hirtenhund - mehrmals auf die B 8. Gegen Samstagmittag wurde der Hund von einem Auto erfasst. Der 21-jährige Fahrer aus München hatte noch versucht zu bremsen. Das verstörte Tier rappelte sich auf und flüchtete über Felder, am Fahrzeug entstand ein geringer Schaden. Am Sonntagmorgen beobachtete dann ein weiterer Fahrer, wie das Tier erneut auf die B 8 lief. Die alarmierte Polizei fing den Ausreißer ein, der Besitzer holte ihn bald darauf ab. Die Odyssee nahm für den Hund einen guten Ausgang: Er blieb unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare