Staatsanwaltschaft schaltet sich ein

Ermittlung wegen Sieg-Heil-Ruf von Rektorin

Ansbach/Weißenburg - Der Sieg-Heil-Ruf der Realschulrektorin aus Weißenburg zieht weitere Kreise als erwartet. Jetzt ermittelt nicht mehr nur das Kultusministerium und die Schulaufsicht, sondern auch die Staatsanwaltschaft.

„Wir sind durch einen Zeitungsbericht darauf aufmerksam geworden und prüfen den Vorgang jetzt“, sagte der Ansbacher Staatsanwalt Alfred Huber gestern Nachmittag. Es gehe um den Straftatbestand des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Zunächst müsse die Leiterin der Realschule gehört werden, die bei einem Wettbewerb Schüler mit dem NS-Gruß „Sieg Heil“ angefeuert hatte.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare