Erstes Frühlingsgewitter!

Hagel und Starkregen in Nieder- und Oberbayern

+
Der Hagel stand in Bodenkirchen (Kreis Landshut) knöchelhoch in den Ausfahrten.

München - Land unter in Bayern! Nach den ersten warmen Tagen hat das allererste Frühlingsgewitter am Wochenende im Freistaat getobt – richtig heftig wütete das Wetter vor allem in Nieder- und Oberbayern.

Hagelschauer und Sturmböen überraschten am späten Samstagnachmittag beispielsweise die Region rund um Landshut. Mehrere Straßen wurde geflutet und mussten zeitweise gesperrt werden. Kanaldeckel wurden laut Feuerwehr sogar aus ihrer Verankerung gehoben.

Auch liefen einige Keller voll Wasser, betroffen war unter anderem das Landshuter Landratsamt. Eine Station am Achdorfer Krankenhaus stand ebenfalls unter Wasser. Ganze 150-mal mussten die Einsatzkräfte wegen des Unwetters ausrücken, bis Mitternacht waren die Helfer im Einsatz.

Betroffen waren auch die Landkreise Landshut und Dingolfing; so berichtete die Polizei in Landshut etwa von Überflutungen in Oberaichbach und Tiefenbach.

Besonders heftig erwischte es Niederaichbach und das Dorf Wolfsbach, das komplett überschwemmt wurde. Auch wurden einige Straßen von mehreren Kubikmetern Geröll überschwemmt, die der Starkregen gelöst hatte.

Niederbayern versinkt im Hagel - die Bilder

Niederbayern versinkt im Hagel - die Bilder

In Oberbayern wurden in Freising, Erding, Mühldorf am Inn und München ebenfalls schwerer Starkregen und Hagelschauer gemeldet. Wie hoch die entstandenen Schäden sind, war zunächst nicht bekannt.

Regen, Donner und Blitze erwischten am Samstag auch München. Einen heftigen Hagelschauer gab es jedoch nur am westlichen Ufer des Starnberger Sees rund um Berg. Die Straßen waren zeitweise wie im Winter mit einer weißen Eisschicht bedeckt.

Mit dem ersten Frühlingsgewitter kam auch der Wetterumschwung: Gestern war es bei 14 Grad und Wolken fast schon wieder frisch. Und auch die nächsten Tagen verheißen wenig gutes, das Thermometer pendelt sich die Woche zwischen 12 und 17 Grad ein, Regen, Wind und Wolken begleiten das Ende-April-Wetter.

Erst zum Wochenende – und mit dem Start in den Mai – klettern die Temperaturen wieder Richtung 20-Grad-Marke. Die Vorhersage verspricht zwar Sonnenschein, trotzdem kann es auch hin und wieder regnen.

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"

Kommentare