„Abschleppen auf den ersten Blick“

Corona-konform: Bayerischer Veranstalter lädt zum „Auto-Speed-Dating“ - Reaktionen sind eindeutig

Schutzmasken hängen in einem Auto.
+
Speed-Dating mit dem Auto: Ein bayerischer Veranstalter lud dazu auf einem großen Parkplatz ein (Symbolbild).

Während der Corona-Krise auf Partnersuche gehen, ist nicht einfach. Ein bayerisches Unternehmen lud deshalb zum „Auto Speed-Dating“ ein. Ein weiterer Termin ist schon in Planung.

Essenbach - Lockdown, Kontaktbeschränkungen und abgesagte Veranstaltungen: Singles haben es seit Corona* nicht leicht, neue Bekanntschaften zu machen. Für viele Menschen auf Partnersuche blieb zuletzt nur die Verabredung via Dating-App - und das unter Einhaltung der Corona-Regeln wohl nur zu einem gemeinsamen Spaziergang mit ausreichend Abstand.

Ein ganz neues Konzept stellte deshalb das Unternehmen ESKARA in Essenbach im niederbayerischen Landkreis Landshut auf die Beine. Auf dem großen Parkplatz der eigenen Veranstaltungsstätte wurde am vergangenen Wochenende zum Corona*-konformen „Auto Speed-Dating“ geladen.

Essenbach bei Landshut: Veranstalter lädt zum „Auto Speed-Dating“ - Teilnehmer aus ganz Bayern

„Abschleppen auf den ersten Blick“ und „Schlange stehen für die Liebe“ - mit Floskeln sparte der Veranstalter in der Ankündigung jedenfalls nicht. Doch das Konzept schien anzukommen: Laut des Bayerischen Rundfunks hatten sich 80 Männer und 50 Frauen angemeldet, die nicht nur aus der Region, sondern sogar aus Kelheim, München und Passau* anreisten. Alle Altersschichten, vom 18-Jährigen bis zum Rentner, seien beim Speed-Dating zu finden gewesen.

„Unter Einhaltung der geltenden Kontaktbeschränkungen und Hygieneregeln dürfen sich alleinstehende Damen und Herren binnen vier Minuten auf die Schnelle näher kennenlernen – und zwar jeder von seinem Auto aus, versteht sich“, hieß es in der Dating-Anleitung des Veranstalters. Die einzelnen Fahrzeuge bekamen mit einem aufgeklebten Zettel eine Nummer zugeteilt. Mithilfe zweier Zufahrten - eine für Männer, eine für Frauen - trafen die Teilnehmer dann schließlich aufeinander. „Zu Beginn ist die Fensterscheibe geschlossen, die Maske kann abgesetzt werden, sodass man sein Gegenüber sehen kann. Dann wird die Fensterscheibe geöffnet, die Maske* wird aufgesetzt und die Singles können sich kennenlernen“, heißt es laut BR weiter.

Bayern: Erstes Corona-konformes „Auto Speed-Dating“ in Essenbach - Weiterer Termin bereits in Planung

Ob es mit dem „Abschleppen“ tatsächlich geklappt hat, werden die Singles, die am Wochenende teilgenommen haben, erst noch erfahren. Ab diesem Montag (22. März) werden die Bögen mit den Kontaktdaten vom Veranstalter ausgewertet. Ein weiterer Termin für das „Auto Speed-Dating“ ist aber bereits in Planung - Mitte April könnte es wieder so weit sein. Gut möglich, dass die Teilnehmer der ersten Dating-Runde dann schon gemeinsam ihre Runden drehen. (nema) (*Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Corona in Bayern - Aktuelle Nachrichten

Alle aktuellen Entwicklungen in der Corona-Krise lesen Sie in unserem News-Ticker für Bayern.

Lehrer in Bayern beklagen derzeit außerdem die mangelnden Corona-Konzepte an Schulen. Nun wandten sie sich direkt an den Ministerpräsidenten Markus Söder.

Auch interessant

Kommentare