Fahrer stirbt - Reisebus kippt um

Heimbuchental/Würzburg - Der Fahrer eines Busses, der mit zehn Menschen besetzt war, ist vermutlich ohnmächtig geworden. Der Bus hatte deshalb einen Unfall. Der Fahrer starb.

Ein mit zehn Fahrgästen besetzter Reisebus ist am Donnerstag im unterfränkischen Heimbuchental (Landkreis Aschaffenburg) ins Schlingern geraten und umgekippt. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle, wie die Polizei in Würzburg berichtete.

Vermutlich war der 65 Jahre alte Fahrer am Steuer ohnmächtig geworden, er starb trotz Wiederbelebungsversuchen. Zwei weitere Insassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt, andere erlitten Prellungen und Schürfwunden. Die aus dem Rhein-Main-Gebiet stammende und ausschließlich aus Apothekern bestehende Reisegruppe war laut Polizei auf dem Heimweg von einem Seminar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Frau inszeniert mit Antenne Bayern falschen Polizei-Einsatz: Grund rührt zu Tränen - „Musste auch heulen“
Frau inszeniert mit Antenne Bayern falschen Polizei-Einsatz: Grund rührt zu Tränen - „Musste auch heulen“
Mädchen (9) auf Schultoilette missbraucht - Gericht erklärt Angeklagten für schuldunfähig
Mädchen (9) auf Schultoilette missbraucht - Gericht erklärt Angeklagten für schuldunfähig
Wohl während Flugunterricht: Segelflieger stürzt ab - zwei Männer schwer verletzt 
Wohl während Flugunterricht: Segelflieger stürzt ab - zwei Männer schwer verletzt 
In historischem Ferrari: Fahrer schlägt in Baum ein und stirbt
In historischem Ferrari: Fahrer schlägt in Baum ein und stirbt

Kommentare