Anwalt: "Die haben absolut nichts"

Fall Baumer: Gibt es Haftbeschwerde?

+
Maria Baumer (26) ist tot

Regensburg - Skelett-Teile, ein Verdächtiger im Gefängnis und jede Menge Fragen – der Fall um die getötete Maria Baumer (26) wird fast jeden Tag um eine Facette reicher.

In der JVA Straubing sitzt der 28-jährige Verlobte der Getöteten in U-Haft, er wird mit Medikamenten behandelt und gilt als depressiv. Sein Regensburger Rechtsanwalt Michael Haizmann bekam nun erstmals Akteneinsicht, der Jurist kam dabei zum Schluss: „Die haben absolut nichts! Ich werde Haftbeschwerde einreichen.“

Sein Mandant sei am vergangenen Mittwoch kurz nach 14 Uhr festgenommen worden, drei Tage nach dem Fund von Skelett-Teilen im Kreuther Forst südlich von Bernhardswald. Danach sei er von der Polizei verhört worden. Dabei habe sein Mandant ausgesagt und die Tat auch bestritten. „Er ist bei seiner ursprünglichen Version geblieben.“

Diese geht so: Maria sei am Vorabend ihres Verschwindens mit ihrem Verlobten in Bernhardswald zum Reiten gewesen. Im Anschluss daran wurde gegrillt. Zurück in Regensburg sei er am nächsten Morgen – so behauptet der Verlobte – zum Joggen gegangen, während Maria weitergeschlafen habe. Als er zurückgekommen sei, sei sie verschwunden gewesen – bis zum Knochenfund fast 16 Monate später. Haizmann schätzt jedenfalls derzeit seine Chancen als gut ein, mit der Beschwerde durchzukommen.

Währenddessen sucht die Kripo Regensburg (Telefon: 09 41/5 06 28 88 nach Zeugen: Vielleicht hat jemand in den Zeiträumen vom 25. Mai und Mitte Juni 2012 sowie vom April und September 2013 im Kreuther Forst Beobachtungen gemacht. Weiterhin erhofft man sich Hinweise auf Grabungsarbeiten in dem Waldstück.

kh

Auch interessant

Meistgelesen

„Wie im Hollywoodfilm“: Betrunkener verursacht spektakulären Unfall
„Wie im Hollywoodfilm“: Betrunkener verursacht spektakulären Unfall
Brand in Bamberger Flüchtlingsheim: Ein Mensch stirbt
Brand in Bamberger Flüchtlingsheim: Ein Mensch stirbt
Dieb stiehlt Leergut und will dann Pfand einkassieren 
Dieb stiehlt Leergut und will dann Pfand einkassieren 
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion