Stellungnahmen eingeholt

Fall Kreidl: Zähe Ermittlungen

+
Jakob Kreidl.

Miesbach - Der Fall Jakob Kreidl (CSU) ist noch keineswegs erledigt. Die Regierung von Oberbayern hat Stellungnahmen vom Kreis und der Sparkasse zu diversen Punkten eingeholt.

Den Kreis Miesbach führt inzwischen Wolfgang Rzehak von den Grünen als Landrat. Der Fall Jakob Kreidl (CSU), der sich unter anderem durch seine 120 000 Euro teure und von der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee gesponserte Geburtstagsfeier selbst ins Aus beförderte, ist damit aber keineswegs erledigt. Die Regierung von Oberbayern hat Stellungnahmen vom Kreis und der Sparkasse zu diversen Punkten eingeholt: darunter Kreidls Geburtagsfeier und die seines damaligen Vizes Arnfried Färber (Freie Wähler), die Bürgermeisterfahrt in die Schweiz, Umbauarbeiten im Landratsamt sowie ein Sponsoring der Tegernseer Pfarrkirche. Neu ist in der Aufzählung der Grunderwerb von der Gemeinde Bayrischzell, wobei es sich um den Kauf der Geitauer Alm durch die Sparkasse handeln dürfte. „Inzwischen liegen der Regierung von Oberbayern zu den meisten Sachverhalten zwar Unterlagen und Zwischenberichte vom Landratsamt Miesbach und der Kreissparkasse Miesbach vor, die aber alle weitere Nachfragen und Vertiefungen erfordern“, berichtet Sprecherin Michaela Krem. Die Aufarbeitung vor Ort sei sehr aufwändig, anspruchsvoll und zeitintensiv.

Und: „Wegen des komplexen Sachverhaltes ergeben sich naturgemäß immer wieder neue Fragen.“ Deswegen verzögere sich der endgültige Bericht ans Bayerische Innenministerium.

tz

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare