Mann bezahlte mit 500-Euro-Blüten

Falschgeld-Alarm im Weihnachtsgeschäft - Polizei sucht Täter

+
Ein Mann bezahlte laut Polizei am vergangenen Donnerstag in einem Bekleidungsgeschäft mit mehreren 500-Euro-Blüten. 

Garmisch-Partenkirchen - Mit Falschgeld im Wert von 2500 Euro hat ein Unbekannter zwei Geschäfte in Garmisch-Partenkirchen geprellt. Als der Betrug aufflog, war der Mann schon über alle Berge. 

Der etwa 35 Jahre alte Mann war nach Polizeiangaben vom Freitag in einem Schuh- und einem Bekleidungsgeschäft in der Fußgängerzone auf Einkaufstour gegangen. Dort trat der Mann „äußerst höflich“ auf, verständigte sich in fließendem Englisch - und bezahlte mit insgesamt fünf 500-Euro-Blüten. Als die Verkäufer die Fälschung bemerkten, war der Mann schon über alle Berge. Seit dem Vorfall vom Donnerstag fahndet die Polizei nach dem Täter - bisher ohne Erfolg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
McDonald‘s: Schuss vor Restaurant eskalierte - ein Mann verletzt
McDonald‘s: Schuss vor Restaurant eskalierte - ein Mann verletzt
Erster Weihnachtsmarkt in Deutschland eröffnet: Besucher in kuriosem Outfit - sie erleben Überraschung
Erster Weihnachtsmarkt in Deutschland eröffnet: Besucher in kuriosem Outfit - sie erleben Überraschung
Ministerpräsident Markus Söder mit Sprach-Fauxpas: Das würde sonst keinem Bayern passieren
Ministerpräsident Markus Söder mit Sprach-Fauxpas: Das würde sonst keinem Bayern passieren

Kommentare