Die Fantasiewelt des falschen Arztes

Automechaniker (61) legte sogar Infusionen

Ostheim - Vor zwei Jahren flog der Automechaniker aus Hessen auf, als er gerade in einem Hotelzimmer in der Rhön seine „Sprechstunde“ abhielt. Mindestens 17 Geschädigte glaubten ihm nur allzu gern.

Noch auf der Anklagebank fabulierte Otto H. (61) von seiner ruhmreichen Vergangenheit als Sanitäter im Afghanistan-Einsatz und schwärmte von dem ihm verliehenen Bundesverdienstkreuz – bis der falsche Arzt von Ostheim kleinlaut eingestehen musste: Alles erstunken und erlogen!

Vor zwei Jahren flog der Automechaniker aus Hessen auf, als er gerade in einem Hotelzimmer in der Rhön seine „Sprechstunde“ abhielt. Vier Monate hatte er Rheuma-Patienten mit homöopathischen Mittelchen behandelt, Diagnosen anhand von Haarausfall erstellt und einigen Gutgläubigen versprochen, ihren Krebs zu besiegen. Mindestens 17 Geschädigte glaubten ihm nur allzu gern.

Die Karriere als Arbeiter bei Porsche war Otto H. nie genug. Schon in Baden-Württemberg begann er, sich als Arzt auszugeben. „Mir ging es immer um das Helfen“, suchte der Angeklagte gestern nach Ausreden. 101 Fälle des Titelmissbrauchs listet sein Vorstrafenregister bereits auf. Sein Fachwissen will er sich bei Wochenendkursen beim Roten Kreuz angeeignet haben.

Im März 2011 tauchte Otto H. auf einmal in der Rhön auf. Dass er sich gerade in Hessen eine sechsmonatige Freiheitsstrafe wegen Auto-Unterschlagung eingefangen hatte, wussten die Menschen hier nicht. Er ließ sich als Notarzt beim Faschingsumzug einteilen, legte einer Betrunkenen dabei sogar eine Infusion. „Der hat uns alle eingeseift“, erinnerte sich damals ein Bekannter: „Wie der redete, hätte er auch Professor sein können.“

Vor dem Landgericht Schweinfurt gab er sich gestern kleinlaut. „Ich will weg davon, mir reicht das jetzt“, sagte er Richter Erik Ohlenschlager. Allerdings drohen ihm wegen Missbrauchs von Berufsbezeichnung und unerlaubter Ausübung der Heilkunde jetzt bis zu zehn Jahre Haft. Für den Prozess sind fünf Tage angesetzt und 24 Zeugen geladen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"

Kommentare