Wegen Volksverhetzung

Faschingspanzer: Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt

+
Der Panzer mit der Aufschrift "Ilmtaler Asylabwehr" fuhr am Sonntag beim Faschingsumzug des OCV Steinkirchen durch Reichertshausen.

München - Die vermeintliche Faschingsgaudi aus Steinkirchen im Kreis Pfaffenhofen/Ilm wird nun ein Fall für die Justiz.

Wie berichtet, war beim Faschingsumzug des Oberilmtaler Carnevalvereins (OCV) ein Panzer mit der Aufschrift „Ilmtaler Asylabwehr“ mitgefahren und hatte für viel Aufregung gesorgt. Florian Simbeck (bekannt von Erkan & Stefan), der für die SPD im Kreistag von Pfaffenhofen an der Ilm sitzt, hatte Bilder des Wagens ins Internet gestellt und sich über den geschmacklosen Panzer aufgeregt.

OCV-Präsident Tobias Winkelmeier wollte am Sonntag die Aufregung überhaupt nicht verstehen. Die Polizei habe schließlich den Zug abgenommen und nichts zu beanstanden gehabt, sagte er gegenüber der tz. „Man sollte darüber nachdenken, ob man nicht den Simbeck anzeigt“, sagte er. Weil der auf seiner Facebookseite im Internet den Beteiligten „Dummheit, Niederträchtigkeit und menschenverachtende Gesinnung“ unterstellte.

Nun wird die Staatsanwaltschaft aktiv – allerdings gegen Tobias Winkelmeier und den OCV. „Wir haben ein Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung eingeleitet“, sagte Oberstaatsanwalt Nicolas Kaczynski von der Staatsanwaltschaft Ingolstadt zur tz. Das werde erst einmal ein paar Tage dauern, „wir müssen sehen, was der Sachverhalt hergibt“.

Inzwischen rudert man beim OCV zurück. Man habe die Brisanz der Aufschrift nicht erkannt und sei sich der Tragweite dieses Wagens nicht bewusst gewesen. „Wir bedauern die Unachtsamkeit außerordentlich.“

Florian Simbeck, der den ganzen Wirbel auslöste, indem er die Fotos vom Panzer publik machte, kann auch am Montag nur den Kopf über den Narrenwagen schütteln. „Was da zum Ausdruck kommt, ist ein falsches Verständnis von Meinungsfreiheit“, sagte er gegenüber dem Münchner Merkur. Die Burschen, die mit dem Panzer am Gaudiwurm teilnahmen, „haben sich stilsicher vergriffen“. Ärgerlich für ihn sei, dass er nun auf seiner Facebookseite neben viel Zuspruch auch jede Menge Hasskommentare finde.

vp

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"

Kommentare