Fieberhafte Fahndung über Wochen

Polizei fasst Mann - er soll versucht haben, zwei Menschen in Oberbayern zu töten

Vier Wochen lang suchte die Polizei nach Fridolin S. - weil er auf zwei Menschen in Oberbayern geschossen haben soll. Auch die Verhaftung verlief alles andere als friedlich.

Update, 22. August 2018:

Burgkirchen (Kreis Altötting) - Das Polizeipräsidium Oberbayern-Süd berichtet: Nachdem der 51-jährige Tatverdächtige am Montag, den 23.07.2018, in einer Wohnung in der Mozartstraße in Burgkirchen zwei Personen mittelschwer verletzt haben soll, fahndete die Kriminalpolizei mit Hochdruck nach dem mutmaßlichen Täter. Nun konnte der 51-Jährige festgenommen werden.

Am 23.07.2018 soll der Tatverdächtige in Burgkirchen zwei Personen massiv verletzt, auf einen Geschädigten sogar mit einer Schusswaffe geschossen und diesen am Arm verletzt haben. Die beiden Verletzten wurden in ein Krankenhaus verbracht. Lebensgefahr bestand für beide Personen nicht.

Wie berichtet, übernahm die Kriminalpolizei Mühldorf am Inn, unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein, die Ermittlungen.

Aufgrund der intensiven Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen konnte der Tatverdächtige nun am Abend des 21.08.2018 in Trostberg durch zivile Kräfte der Polizeiinspektion Trostberg festgenommen werden. Der mit Haftbefehl gesuchte 51-Jährige widersetzte sich der Verhaftung und verletzte dabei einen Polizeibeamten leicht. 

Der Tatverdächtige wurde am heutigen Mittwoch dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher ihm den Untersuchungshaftbefehl eröffnete. Anschließend wurde der 51-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Ursprünglicher Artikel vom 24. Juli 2018

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde der Polizei gegen 03.10 Uhr in der Mozartstraße in Burgkirchen eine körperliche Auseinandersetzung mitgeteilt, bei welcher zwei Personen mittelschwer verletzt wurden.

Bei der Auseinandersetzung wurde, ersten Erkenntnissen zu Folge, mit einer Schusswaffe auf einen der Verletzten geschossen und dieser am Arm verletzt. Die beiden Verletzten wurden in ein Krankenhaus verbracht. Lebensgefahr bestand bzw. besteht für beide Personen nicht.

Unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein übernahm die Kriminalpolizei Mühldorf am Inn die Ermittlungen. Dringend verdächtigt wird wegen versuchten Mordes: Fridolin S..

Die Polizei warnt: Die gesuchte Person ist möglicherweise bewaffnet.

Personen, die den Mann kennen und/oder Hinweise auf einen möglichen Aufenthaltsort geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Mühldorf am Inn, Telefon (08631) 3673-499 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

In diesem Zusammenhang durchsuchte die Kriminalpolizei bereits am Montagabend ein Anwesen bei Feichten (Neumarkt-Sankt Veit). Unter der Einsatzleitung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd waren hier auch Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Spezialeinheiten sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei gehen derzeit von einer Beziehungstat aus. Weitere Angaben zum Tathergang können nicht gemacht werden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ausscherender Radfahrer wird von Zwölftonner überrollt  - Mann stirbt noch am Unfallort
Ausscherender Radfahrer wird von Zwölftonner überrollt  - Mann stirbt noch am Unfallort
Söder kündigt bayerische Studie zu Corona-„Schlüsselfrage“ an - Ergebnis für viele Menschen wichtig
Söder kündigt bayerische Studie zu Corona-„Schlüsselfrage“ an - Ergebnis für viele Menschen wichtig
Corona-Ausbruch in bayerischer Firma - Söder verkündet Entscheidung zur Maskenpflicht für Bayern
Corona-Ausbruch in bayerischer Firma - Söder verkündet Entscheidung zur Maskenpflicht für Bayern
Er wollte in den Bergen wandern: Wissenschaftler (39) aus Ulm vermisst - Spur führt nach Bayern
Er wollte in den Bergen wandern: Wissenschaftler (39) aus Ulm vermisst - Spur führt nach Bayern

Kommentare