Versehen der Eltern

Sechsjähriger Bub musste trotz Ferien zur Schule 

Landshut - Trotz Ferien haben Eltern ihr sechsjähriges Kind in die Schule geschickt. Der Bub stand vor verschlossenen Türen, erst die Polizei konnte ihm weiterhelfen.

Eltern in Niederbayern haben ihren sechsjährigen Bub in der Ferienzeit zur Schule geschickt. Der Junge habe am Dienstagmorgen vor verschlossenen Türen seiner Grundschule in Landshut gestanden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Da der Sechsjährige nicht mehr weiter wusste, ermittelten die Beamten seine Adresse und brachten ihn nach Hause.

Die Eltern hatten offensichtlich nicht gewusst, dass in Bayern derzeit Pfingstferien sind. Jetzt freut sich der Bub auf die restliche Ferienzeit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare