Ferrari rast unter LKW - Bilder

1 von 14
Unfall mit einem Toten auf der A3: Ein Ferrari-Fahrer aus Aschaffenburg war mit voller Wucht unter einen Lastwagen gefahren.
2 von 14
Unfall mit einem Toten auf der A3: Ein Ferrari-Fahrer aus Aschaffenburg war mit voller Wucht unter einen Lastwagen gefahren.
3 von 14
Unfall mit einem Toten auf der A3: Ein Ferrari-Fahrer aus Aschaffenburg war mit voller Wucht unter einen Lastwagen gefahren.
4 von 14
Unfall mit einem Toten auf der A3: Ein Ferrari-Fahrer aus Aschaffenburg war mit voller Wucht unter einen Lastwagen gefahren.
5 von 14
Unfall mit einem Toten auf der A3: Ein Ferrari-Fahrer aus Aschaffenburg war mit voller Wucht unter einen Lastwagen gefahren.
6 von 14
Unfall mit einem Toten auf der A3: Ein Ferrari-Fahrer aus Aschaffenburg war mit voller Wucht unter einen Lastwagen gefahren.
7 von 14
Unfall mit einem Toten auf der A3: Ein Ferrari-Fahrer aus Aschaffenburg war mit voller Wucht unter einen Lastwagen gefahren.
8 von 14
Unfall mit einem Toten auf der A3: Ein Ferrari-Fahrer aus Aschaffenburg war mit voller Wucht unter einen Lastwagen gefahren.

Aschaffenburg - Er raste mit seinem Ferrari mit voller Wucht unter einen Lkw: Ein 42-Jähriger aus Aschaffenburg ist auf der A3 ums Leben gekommen. Auf seinem Beifahrersitz saß ein dreijähriges Kind.

Auch interessant

Meistgesehen

Auto erfasst Radfahrer - 71-Jähriger tot
Auto erfasst Radfahrer - 71-Jähriger tot
Tragisch: 20-Jährige auf A93 bei Absicherung von Unfallstelle getötet
Tragisch: 20-Jährige auf A93 bei Absicherung von Unfallstelle getötet
Unbekannter sticht bei Volksfest auf 19-Jährigen ein - Täter flüchtig
Unbekannter sticht bei Volksfest auf 19-Jährigen ein - Täter flüchtig
Mann fährt frontal gegen Baum
Mann fährt frontal gegen Baum

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion