Zehn Brände gelegt

Der Feuerteufel war der Feuerwehrmann

Ebensfeld  - Ein 39-jähriger Feuerwehrmann ist von der Polizei in Oberfranken als Brandstifter überführt worden. Er hat gestanden, zehn Brände gelegt haben zu haben.

Er habe inzwischen gestanden, seit Juli vergangenen Jahres zehn Brände im Raum Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) gelegt zu haben, und sitze seit Freitag in Untersuchungshaft, teilten das Polizeipräsidium und die Staatsanwaltschaft Coburg mit. Neben Holzstapeln und Schuppen seien auch Gebäudeanbauten in Flammen aufgegangen. Erst am vergangenen Sonntagabend brannten auf einem Ebensfelder Firmengelände mehrere Holzpaletten neben einer Lagerhalle. Der Feuerwehrmann aus dem Ort wurde am Donnerstag festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Junger Motorradfahrer (17) stirbt bei Unfall
Junger Motorradfahrer (17) stirbt bei Unfall
Die letzten Musikkapellen ohne Frauen – und das wollen die Männer nicht ändern
Die letzten Musikkapellen ohne Frauen – und das wollen die Männer nicht ändern
Ehepaar stirbt bei Brand in Einfamilienhaus - Sohn kann gerettet werden
Ehepaar stirbt bei Brand in Einfamilienhaus - Sohn kann gerettet werden

Kommentare