Strömung bringt Vogel in Schwierigkeiten

Feuerwehr rettet Schwan aus Kanal

+
Zwei Feuerwehrmänner haben einen Schwan aus einem Seitenkanal des Lech gerettet. Das Tier konnte sich nicht mehr mit eigenen Kräften aus seiner misslichen Lage befreien.

Augsburg - Ein Schwan hat sich in Augsburg im Lech verirrt und musste von der Feuerwehr völlig ermattet aus einem Seitenkanal gerettet werden.

Dort sei es dem Tier an einem Wehr wegen der starken Wasserströmung nicht mehr gelungen zurückzupaddeln, berichtete die Augsburger Berufsfeuerwehr am Freitag. Völlig geschwächt trieb das Tier nur noch im Wasser und wurde immer wieder an die Eisen-Spundwände gedrückt. Besorgte Passanten alarmierten die Feuerwehr.

Deren Taucher rückten mit einem Boot an und fingen den Schwan mit einem Kescher ein. Nach der Rettungsaktion am vergangenen Mittwoch durfte das Tier gleich wieder in die Freiheit, um neue Kräfte zu sammeln.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare