Brand in Erkheim

250 Feuerwehrleute bei erfolglosem Löscheinsatz

Erkheim - Ein Brand in einem Sägemehlsilo in Erkheim (Landkreis Unterallgäu) hat zum Jahresende rund 250 Feuerwehrleute und 15 Rettungskräfte auf Trab gehalten.

Das Feuer brach am Mittag des Silvestertages aus noch ungeklärter Ursache im Inneren des Silos einer Schreinerei aus, wie die Polizei mitteilte. Trotz des Großaufgebots gelang es nicht, das Feuer zu löschen. Schließlich beschlossen die Feuerwehren, das Silo mit einem Baggers umzureißen und ausbrennen zu lassen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Sachschaden liegt bei über 100 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare