"Finger ab?"

Sprachproblem bei Notruf führt zu Rettungseinsatz

Ergoldsbach - Es klang nach einer schweren Verletzung, doch der Grund für einen Notruf in der Notrufzentrale in Straubing war ein ganz anderer.

Wegen eines technischen Problems mit dem Handy wählte ein Asylbewerber aus Ergoldsbach (Kreis Landshut) am Mittwoch die Nummer der Notrufzentrale in Straubing. Aus dem gebrochenen Deutsch des 27 Jahre alten Mannes hörte der Beamte „Finger ab“ heraus und schickte den Rettungsdienst zu der Asylbewerberunterkunft. Dort stellte sich heraus, dass der Mann sein Handy nicht mehr entsperren konnte und fürchtete, mit seinen Fingern stimme etwas nicht. Die Retter beruhigten den Mann und verwiesen ihn an den Handyservice.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare