Auslöser war ein fataler Fehler

Inferno in Asylheim: Haus komplett zerstört

In einer Asylunterkunft in Oberfranken ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) stand komplett in Flammen, wie die Polizei berichtete.
1 von 33
In einer Asylunterkunft in Oberfranken ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) stand komplett in Flammen, wie die Polizei berichtete.
In einer Asylunterkunft in Oberfranken ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) stand komplett in Flammen, wie die Polizei berichtete.
2 von 33
In einer Asylunterkunft in Oberfranken ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) stand komplett in Flammen, wie die Polizei berichtete.
In einer Asylunterkunft in Oberfranken ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) stand komplett in Flammen, wie die Polizei berichtete.
3 von 33
In einer Asylunterkunft in Oberfranken ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) stand komplett in Flammen, wie die Polizei berichtete.
In einer Asylunterkunft in Oberfranken ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) stand komplett in Flammen, wie die Polizei berichtete.
4 von 33
In einer Asylunterkunft in Oberfranken ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) stand komplett in Flammen, wie die Polizei berichtete.
In einer Asylunterkunft in Oberfranken ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) stand komplett in Flammen, wie die Polizei berichtete.
5 von 33
In einer Asylunterkunft in Oberfranken ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) stand komplett in Flammen, wie die Polizei berichtete.
In einer Asylunterkunft in Oberfranken ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) stand komplett in Flammen, wie die Polizei berichtete.
6 von 33
In einer Asylunterkunft in Oberfranken ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) stand komplett in Flammen, wie die Polizei berichtete.
In einer Asylunterkunft in Oberfranken ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) stand komplett in Flammen, wie die Polizei berichtete.
7 von 33
In einer Asylunterkunft in Oberfranken ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) stand komplett in Flammen, wie die Polizei berichtete.
In einer Asylunterkunft in Oberfranken ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) stand komplett in Flammen, wie die Polizei berichtete.
8 von 33
In einer Asylunterkunft in Oberfranken ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) stand komplett in Flammen, wie die Polizei berichtete.

In einer Asylunterkunft ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus stand komplett in Flammen.

Breitengüßbach - In einer Asylunterkunft in Oberfranken ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Holzhaus in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) stand komplett in Flammen, wie die Polizei berichtete. 

Alle elf Bewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie retten, lediglich eine Frau erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Das Haus wurde komplett zerstört. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von mehreren Hunderttausend Euro.

Die Bewohner gaben laut Polizei an, dass sie vor Ausbruch des Feuers gekocht und das Essen auf dem Herd vergessen hätten. Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz, um den Brand zu löschen. Sie konnten ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude verhindern. In dem Gebäude war den Angaben zufolge früher eine Schreinerei untergebracht gewesen.

dpa/Video: Glomex

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion