Am Abend dann Entwarnung 

Wieder Fliegerbombe in Ingolstadt gefunden

+
In Ingolstadt ist eine Fliegerbombe gefunden worden (Archivbild).

Ingolstadt - In Ingolstadt ist erneut eine Fliegerbombe entdeckt worden. Anwohner wurden zur Entschärfung in Sicherheit gebracht. Am Abend wurde Entwarnung gegeben.

Bauarbeiter haben in Ingolstadt erneut eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Bei Aushubarbeiten stießen sie am Freitag auf den Sprengkörper, der dabei zerbrach, ohne Schaden anzurichten. Der Zünder befand sich aber noch in der 112,5 Kilogramm schweren Bombe. Am Abend konnte die Bombe dann entschärft werden, wie eine Sprecherin der Stadt berichtete. In den vergangenen Wochen waren wiederholt Fliegerbomben in Ingolstadt entdeckt worden.

Ein Sprengmeister begann am Freitagabend gegen 18.30 Uhr mit der Entschärfung der Bombe. Die Gegend war zuvor in einem Radius von 300 Metern evakuiert worden. Auch Teile eines Wohngebietes waren betroffen, in einem Kulturzentrum richteten Helfer eine Betreuungsstelle für betroffene Anwohner ein. Am Abend gab es dann aber Entwarnung.

dpa

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare