Beifahrer (17) wird leicht verletzt und ruft Hilfe / Dorf trauert um den beliebten Zimmerer

Florian (24) rast mit 300-PS-Auto in den Tod

+
Mehrmals überschlug sich der Opel in einem Feld: Für Florian kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch an der Unfallstelle. Sein Kumpel blieb unverletzt

Reischach - Es ist Samstagabend – Florian N. (24) feiert ausgelassen mit seinen Spezln auf einer Privatparty bei Reischach (Kreis Altötting).

Das Licht des nächsten Morgens aber wird der junge Mann aus Arbing (Gemeinde Reischach) nicht mehr sehen …

Gegen 4 Uhr morgens will Florian einen Freund (17) heimfahren. Doch sein 300 PS starkes Auto kommt zwischen Arbing und Reischach von der Straße ab. Der getunte Opel Calibra überschlägt sich mehrmals auf dem angrenzenden Feld. Obwohl der 24-Jährige und sein 17-jähriger Beifahrer mit Hosenträgergurten gesichert sind, kommt für Florian jede Hilfe zu spät. Beim Aufprall bricht sich der 24-Jährige vermutlich das Genick. Sein Freund bleibt unverletzt. Kurz nach dem Unfall befreit er sich aus dem Auto und holt per Handy Hilfe.

Florians Eltern hören noch in der Nacht von dem Unglück und eilen zum Unfallort. Als sie die Nachricht vom Tod ihres zweitältesten Sohnes hören, bricht der Vater laut Zeugen am zerbeulten Opel zusammen. Seit dem schrecklichen Unfall steht das ganze Dorf unter Schock. Rudolf Hölzwimmer vom Gasthof Pallauf betont: „Der Florian war sehr beliebt.“ Der Zimmerer war bei der Feuerwehr und bei der katholischen Landjugend aktiv. In der ganzen Pfarrei herrscht Trauer. Ein Angestellter des Pfarrbüros zur tz: „Er war immer sehr fleißig und tüchtig.“ Jeder in der Gemeinde sei geschockt von seinem Tod. So auch die Landjugend. Vorstand Andrea Obereisenbucher (20): „Er war so hilfsbereit und beliebt. Er war einfach immer für jeden da.“

Noch ist die Unfallursache unklar: Hatte Florian Alkohol getrunken? War sein Auto nicht verkehrssicher oder war er zu schnell gefahren? Das soll laut Polizei Traunstein noch geprüft werden. Fest steht: Florian liebte schnelle Autos, war Motorsport-Fan. Ein Polizeisprecher: „Sein Auto war mit vielen Rennsport-Accessoires ausgestattet.“ Vielleicht wurde ihm das zum Verhängnis… Für die Arbinger spielt das keine Rolle. Sie trauern um ihren Florian. awl

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Bewaffneter Mann war auf der Flucht - Nach Festnahme ist wichtige Frage noch ungeklärt
Bewaffneter Mann war auf der Flucht - Nach Festnahme ist wichtige Frage noch ungeklärt
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs: Verteidiger stellt Antrag - mit dem er schon einmal scheiterte
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs: Verteidiger stellt Antrag - mit dem er schon einmal scheiterte
Frau (47) überholt Polizei von rechts mit fast 200 km/h - und im Auto sitzt sie nicht allein
Frau (47) überholt Polizei von rechts mit fast 200 km/h - und im Auto sitzt sie nicht allein
Mercedes-Fahrer kracht in Audi: Heftiger Unfall auf B13 - Bild der Verwüstung
Mercedes-Fahrer kracht in Audi: Heftiger Unfall auf B13 - Bild der Verwüstung

Kommentare