Trotz zweier Sicherheitsbeamter

Flucht aus Amtsgericht: Mann springt aus Fenster

Augsburg - Nach wenigen Metern ist die Flucht eines Angeklagten aus dem Amtsgericht gescheitert. Bei seinem Sprung aus Fenster verletzte sich der Mann an Armen und Gesicht.

Zuvor war am Amtsgericht Augsburg sein Antrag auf Aufhebung des Haftbefehls abgelehnt worden. Daraufhin sei es dem Mann am Freitag trotz Anwesenheit zweier Sicherheitsbeamter gelungen, ein Fenster im ersten Obergeschoss zu öffnen und rauszuspringen, teilte das Gericht am Montag mit. Ein in der Verhandlung anwesender Kriminalbeamter konnte ihn draußen sofort wieder festnehmen. Nach einer ärztlichen Behandlung sitzt der Mann inzwischen wieder in U-Haft. Er ist wegen versuchter Vergewaltigung einer Arbeitskollegin angeklagt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Tödliches Überholmanöver in Rosenheim: Angeklagter erhält Führerschein zurück
Tödliches Überholmanöver in Rosenheim: Angeklagter erhält Führerschein zurück

Kommentare