Überschlagen und schwer verletzt

Auf der Flucht vor der Polizei verunglückt

Straubing - Auf der Flucht vor der Polizei hat sich ein Autofahrer im Landkreis Straubing-Bogen mit seinem Wagen überschlagen und lebensgefährlich verletzt.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte eine Streife das Fahrzeug ohne Nummernschild in der Nacht zuvor bei Oberschneiding kontrollieren wollen, da der Fahrer verdächtig war, kurz zuvor in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen zu sein. Der 31-jährige Fahrer gab aber Gas und flüchtete durch mehrere Dörfer und über Feldwege. Ein anderer Streifenwagen fand den Fluchtwagen kurz darauf bei Paitzkofen auf dem Dach liegend. Der lebensgefährlich verletzte Fahrer lag daneben. Es stellte sich heraus, dass das Auto nicht zugelassen war und der 31-Jährige keinen Führerschein hat.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt

Kommentare