Unfall passierte bereits im Juli

Flüchtling aus Afghanistan stürzt in den Tod

Passau - Tragisches Ende einer Flucht nach Europa: Ein 17-Jähriger aus Afghanistan ist vermutlich bereits im Juli von einer Autobahnbrücke bei Passau gestürzt und ums Leben gekommen.

Eine Spaziergängerin fand die Leiche des Flüchtlings am Dienstag auf einem Wanderweg unter der Brücke. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der Jugendliche 20 Meter in die Tiefe gestürzt.

Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich um einen der Flüchtlinge handelte, die die Polizei Mitte Juli an der Autobahn kontrolliert hatte. Dabei war ein anderer Flüchtling aus Eritrea ebenfalls von der Brücke gestürzt und hatte sich schwere Verletzungen am Oberkörper zugezogen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare