Wichtige Gegenstände aus der Heimat

Diese Erinnerungsstücke haben Flüchtlinge bei sich

Flüchtlinge Erinnerungsstücke
1 von 8
Morad (39) aus dem Iran hat das Holzspielzeugauto seines zurückgebliebenen Sohnes dabei
Flüchtlinge Erinnerungsstücke
2 von 8
Alireza (52) aus dem Iran hat seine Gedanken über Politik in ein Notizbuch geschrieben. Inzwischen ist es nass, aber noch lesbar.
Flüchtlinge Erinnerungsstücke
3 von 8
Amal (40) aus dem Irak trägt einen Ring von ihrem Mann bei sich.
Flüchtlinge Erinnerungsstücke
4 von 8
Auch für Lema (47) aus Aleppo in Syrien bedeutet ein Ring viel.
Flüchtlinge Erinnerungsstücke
5 von 8
Fatima (12) aus dem Irak hat vor der Flucht von Verwandten ein Übersetzungsbuch Englisch-Kurdisch geschenkt bekommen.
Flüchtlinge Erinnerungsstücke
6 von 8
Hesami (35) aus dem Iran hat ein Schriftstück seiner Mutter dabei. Sie schrieb ihm gute Wünsche für die Reise auf einen Zettel und klebte ihn mit Tesa zu.
Flüchtlinge Erinnerungsstücke
7 von 8
Für Aya (14) aus dem Irak ist ein Foto von Freundinnen auf dem iPad die Erinnerung an bessere Tage.
Flüchtlinge Erinnerungsstücke
8 von 8
Für Nawaf (48), die aus Shingal im Irak geflohen ist ein Handyfoto ihres vermissten Bruders der wichtiste Gegenstand.

Passau - Ein Schriftstück der Mutter, ein Ring vom Ehemann, das Spielzeugauto des zurückgebliebenen Sohnes: Von den wenigen Habseligkeiten, die Flüchtlinge mit nach Deutschland bringen können, hat manches für die Menschen einen ganz besonderen Wert.

Einen Satz hört man im Versorgungszelt am Passauer Bahnhof immer wieder – egal, aus welchem Land die Neuankömmlinge stammen: „Das Wichtigste, das ich dabei habe, bin ich selber.“

auch interessant

Meistgesehen

Spektakulärer Unfall mit RTW: Auto landet auf Dach
Spektakulärer Unfall mit RTW: Auto landet auf Dach
Heißer Einsatz für Feuerwehr: Anschlag auf Bordell
Heißer Einsatz für Feuerwehr: Anschlag auf Bordell

Kommentare